Konditionen Kulturbüro Zürich

Das gesamte Angebot des Kulturbüros Zürich ist Kulturschaffenden vorbehalten. Unser Equipment steht ausschliesslich für die Produktion oder die Dokumentation von selbstinitiierten Musik-, Kunst- oder Designprojekten zur Verfügung, die auf eine Veröffentlichung zielen (Performance, Ausstellung, Web, Screening, etc.). Die Nutzung für institutionelle, private (Hochzeiten, Geburtstage, Religiöse Versammlungen, etc.), kommerzielle (Firmenanlässe, Aufträge aus der Industrie, Werbung etc.) oder Schulprojekte (Workshop, Lager, Projekte) ist nicht möglich. Wir können keine Ausnahmen machen, da wir alle Anfragenden gleich behandeln möchten.
Ebenfalls ausgeschlossen ist die Nutzung unseres gesamten Angebots für Projekte, die Personen aufgrund ihrer ethnischen, sozialen oder kulturellen Herkunft, ihrer religiösen Überzeugung, ihrer physischen und psychischen Eigenschaften oder ihres sozialen und biologischen Geschlechts diskriminieren oder solche Diskriminierungen rechtfertigen.

Mietkonditionen

Reservation
Reservationen werden während den Öffnungszeiten telefonisch oder persönlich im Kulturbüro entgegengenommen. Provisorische Reservationen sind nicht möglich.

Verfügbarkeit
Der Ausleihkalender bietet die Möglichkeit nachzusehen, welche Geräte wann noch frei sind.

Mietpreise
Tagesmietpreise: Von Mittag bis Mittag
Wochenende (Sa – Di): 2 Tagesmieten
1 Woche (7 Tage): 5 Tagesmieten

Alle Preisangaben ohne Gewähr.

Mietdauer
Die Mietgegenstände können 1 – 14 Tage gemietet werden.

Erstvermietung

  • Bei der Erstmiete ist ein gültiger Ausweis vorzuweisen (Schweizer ID/Pass/Aufenthaltsbewilligung). Falls dies nicht vorhanden ist, muss jemand mit Schweizer ID/Pass/Aufenthaltsbewilligung bürgen.
  • Bei der Erstmiete des Busses muss ein Fahrausweis der fahrenden Person(en) vorgewiesen werden.
  • Das Material muss vom/von der Mietenden persönlich abgeholt werden.
  • Bei der ersten Ausleihe können Geräte nur bis zu einem Gesamtpreis von 60.-/Tag gemietet werden. Danach gibt es keine Beschränkung mehr.

Abhol- und Rückgabezeiten

Abholen von Mietgeräten
Di: 15:00-21:45 (Ausnahme Bus: 10:00-21:45)
Mi-Sa: 15:00-18:15 (Ausnahme Bus: 13:30-18:15)

Rückgabe von Mietgeräten
Di 10:00-14:30 Uhr (Ausnahme Bus: 9:15)
Mi-Sa: 13:30-14:30 Uhr (Ausnahme Bus: 12:30)

Eine verspätete Rückgabe wird als zusätzlicher Tag verrechnet, wobei für jeden überfälligen Tag der dreifache Mietpreis zu bezahlen ist.

Annullationskosten
Bis 15 Tage vor Mietbeginn kostenlos
8 – 14 Tage vor Mietbeginn: 25 % des Mietpreises
5 – 7 Tage vor Mietbeginn: 50 % des Mietpreises
0 – 4 Tage vor Mietbeginn: 100 % des Mietpreises
Bitte informiert uns telefonisch über eine allfällige Annullation, so kann das Equipment eventuell noch an andere weitervermietet werden und ihr spart euch die Annullationskosten.

Versicherung
Das Kulturbüro übernimmt keine Haftung für Schäden, die bei Gebrauch der ausgeliehenen Geräte entstehen; die Mietenden haften diesbezüglich vollumfänglich. Zudem haften die Mietenden zum Neuwert für Defekte oder das Fehlen von Geräten bzw. Geräteteilen wie beispielsweise Kabel. Wir behalten uns vor, zusätzliche Aufwände, die folgenden Mietenden durch eine allfällige verspätete Rückgabe des gemieteten Material entstehen, vollumfänglich auf die vorherigen Mietenden umzuwälzen.

Gestalterische Vorkurs Jugendliche, GBS St.Gallen: «Trans - Form» / 3D Papierkostümierung und Fotografiemehrplus

Schüler:innen aus dem Gestalterischen Vorkurs Jugendliche setzten sich während einer Projektwoche mit Kleidung auseinander, die zwischen Hautcouture und Bauhaus-Inspiration changiert. Aus Papier und Karton stellten sie entsprechend ihren Entwürfen verschiedene Kostümteile her. Im Fotostudio wurden die fertigen Papierobjekte vor der Kamera inszeniert, präsentiert und fotografiert. Die entstandene Mode ist weniger chic und tragbar, sondern vielmehr skurril, abgefahren und bildwirksam für die Modefotografie, mit der sich die Jugendlichen in dieser Woche ebenfalls intensiv beschäftigten.

Schüler:innen

Coralie Eggli, Aida Höhener, Kiana Steiger, Noëlle Egger, Anna-Lynn Aeberhard, Lara Hüttenmoser, Julia Renz, Lena Gmür, Thais Herraiz-Temprana, Timea Fridau, Anastasia Shcherbakova, Malin Kamber

Projektleitung

Annina Thomann, Tine Edel