Risografie

Risograf SF9350


Risograf SF9350 mit Trockengestell

Die Risografie ist ein in Rotation gebrachtes Schablonendruckverfahren und kann als eine Mischung aus Siebdruck und Kopie bezeichnet werden. Von einer Vorlage (digital oder Kopiervorlage) wird eine Masterfolie erstellt, die auf eine rotierende Trommel gespannt wird. Die Masterfolie wird an den Stellen, an denen sie Farbe passieren lassen soll, thermisch durchlöchert. Das zu bedruckende Papier passiert die rotierende Trommel, von der aus die Druckfarbe durch ein Sieb und die Matrize auf das Papier gebracht wird. Das Verfahren gehört zu den Siebdruckverfahren und wurde von der japanischen Firma Riso entwickelt. Risographie zeichnet sich dadurch aus, dass die Farbe ohne Anwendung von Chemikalien und Hitze aufs Papier gebracht wird. Der ökologische Vorteil wird von günstigen Verbrauchskosten begleitet.

Risoeinführung
Der Risograf darf nur benutzt werden, wenn zuvor ein Einführungskurs besucht wurde. Der Kurs ist gratis und dauert eine Stunde. Für Personen, die bereits über Risoerfahrung verfügen, bieten wir eine verkürzte Version an. Termine bitte telefonisch oder persönlich im Laden abmachen.

Preise
CHF 00.10/Ausdruck (pro Farbe)
CHF 00.50/Masterherstellung
CHF 00.10/Papier Daunendruck 90g/m2
CHF 00.20/Papier Daunendruck 190g/m2

Farben

Zur Zeit stehen folgende Farben zur Verfügung:

Und hier noch der Link zu unserer lieblings Riso-Website:
https://de.exploriso.info/exploriso/
Für Farbseparationen:
https://colorlibrary.ch/

Ilona Ruegg: DRIVERmehrplus

Projekt DRIVER (double vision) 2019, performative Installation. Tief im Bergesinnern, bewegen sich zwei identische verhüllte Automobile auf 30 m langen parallelen Bahnen, mechanisiert und digitalisiert – Choreographie mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Stopps. Radikale Überschneidung verschiedener Epochen, Frühzeit, Industrie- und Digitales Zeitalter. – Chrysler Vision 1995, Softgarage Hüllen, Zahnradbänder Maagtechnik, Digitale Steuerung, Motoren und Sensoren Nidec Schweiz AG, Technische Planung NTB Buchs – © Ilona Ruegg, Kamera: Stefan Jaeggi

Project DRIVER (double vision) 2019, installation performative. Au cœur de la montagne, deux automobiles couvertes d’une housse, identiques, se déplacent sur des pistes parallèles de 30 m, mécanisées et numérisées – une chorégraphie faite d’arrêts et de vitesses diverses. Croisement de plusieurs époques, des premiers temps à l’ère industrielle et à celle du numérique. – Chrysler Vision 1995, housses de garage, courroies crantée Maagtechnik, commande numérique, moteurs et capteurs Nidec Schweiz AG, planification technique NTB Buchs – © Ilona Ruegg, caméra: Stefan Jaeggi

www.ilonaruegg.com/p21d.html