Aktuell im Kulturbüro

ONLINE-Workshop: creative coding for visual arts

The workshop has the goal of exploring the potential of creative coding with Processing, an opensource programming language and integrated development environment for media art, computational design and architecture. Following the idea of learning-by-doing, students will face many aspects of object-oriented programming with simple exercises that return intuitive visual outputs, such as graphic compositions, animations and interactive interfaces.
The classes are open to those who are interested in visual programming but have none or little experience with it.

DO 12. & FR 13.11. 19:00-22:00
SA 14. & So 15.11. 16:00-19:00

requirements
laptop with Processing 3 installed

tutor
Matteo Taramelli, visual artist and architect

for inquiries
bern@kulturbuero.ch / 031 312 32 72

participation fee
CHF 80.-

processing info and download
www.processing.org

Ab Montag, 12.10.20 gilt im Kulturbüro Maskenpflicht!

Weiterhin gelten die Schutzmassnahmen des BAG: Abstand halten, Händewaschen, bei Symptomen zuhause bleiben.

Vermietung:

  • Maskenpflicht
  • Die Desinfektion der Mietgeräte überlassen wir der Kundschaft (Material vorhanden)

Nutzung im Laden:

  • Maskenpflicht
  • Max. 5 Personen gleichzeitig im Laden (exkl. Personal)
  • Stationen wie Scanner, Plotter etc. können reserviert oder spontan genutzt werden, sofern es die Anzahl Personen im Laden zulässt.
  • Bei Eintritt gründlich die Hände desinfizieren, sowie nach Gebrauch alle benützten Geräte und Oberflächen reinigen (Material vorhanden).

Was ist möglich?
Selbständiges Arbeiten: drucken, kopieren, plotten, risografieren, schneiden, binden, laminieren, am Computer arbeiten, Nutzung der Internetstation, kopieren von CD/DVD/AUDIO/VIDEO, Nutzung der Toilette, sowie Kauf von Kaffee und Snacks

Was ist weiterhin nicht möglich?

  • Nutzung der Sofaeecke
  • Aufenthalt ohne Nutzung der Geräte (das Arbeiten mit dem eigenen Computer ist okay)

PS: Wir haben eine Liste mit Links zusammengestellt, an welche Stellen ihr euch wegen finanzieller Unterstützung wenden könnt: Corona Kulturhilfe

Aktuell im Kulturfenster

Neu in der Ausleihe

Neu im Laden

Kulturbüro-News

werden auch per E-Mail verschickt.
Der Newsletter kann hier abonniert werden.

Das Kulturbüro Bern hat eine Facebook-Page. Like uns:

Flavio Hodel: Borrowed Segmentsmehrplus

Die im Kulturbüro gezeigte Arbeit von Flavio Hodel „Borrowed Segments“ besteht aus Monotypien, welche direkt am Frontfenster erstellt wurden. Die Fesnterscheibe wurde also zur Druckplatte umfunktioniert, wobei jede bemalte Stelle auf ein einzelnes Papier übertragen wurde. Zu den Mustern am Fenster sind demnach fünf Doppelgänger an der Theke angebracht, die sich zuordnen und vergleichen lassen.

Flavio Hodel ist 1994 in St.Gallen geboren und aufgewachsen. Er hat an der Hochschule Luzern Design & Kunst studiert, 2017 mit dem Bachelor in Fine Arts abgeschlossen und ist seither freischaffender Künstler. Er setzt sich hauptsächlich mit Fragmentierung und Verfremdung auseinander.

flaviohodel.kleio.com