News

Bee-flat Ticketaktion für Kulturschaffende

Foto: Severin Nowacki, Band La Yegros

Bee-flat ist der Konzertveranstalter in der Turnhalle im PROGR mitten im Zentrum von Bern. Wo früher geturnt wurde, bringt Bee-flat von Oktober bis Mai, jeweils am Mittwoch- und Sonntagabend, rund 70 Bands auf die Bühne, welche aus der Schweiz und aus der ganzen Welt stammen. Sowohl die grossen Namen wie auch die neuesten Entdeckungen geben sich bei uns das Mikrofon in die Hand. Von ruhigen akustischen Konzerten bis hin zu ausgelassenen Tanznächten hat unser Konzertprogramm alles zu bieten und ist dabei stilistisch so abwechslungsreich wie die Musikwelt selbst.

Für Kulturbüro-Kundinnen und Kunden gibt es 1x pro Monat eine beschränkte Anzahl Tickets mit 50% Ermässigung auf den Eintrittspreis bei ausgewählten Konzerten.

Die kommenen Daten werden bald hier publiziert!

Für Infos zu den Konzerten: Bee-flat

Das Angebot gilt nur für Kulturbüro-Kunden. Pro Person können maximal 2 Tickets/Vorstellung reserviert werden. Die Tickets können an der Abendkasse bezogen werden. Türöffnung siehe Programm. Melde dich bis 14 Uhr am Vorstellungstag telefonisch (T: 031 312 32 72) oder persönlich beim Kulturbüro-Team oder bis Freitag um 14 Uhr für die Vorstellungen am Samstag und Sonntag. Billettreservationen sind nur während unseren Öffnungszeiten möglich (MO–FR 10–18.30H / SA 12–16H).

Konzertort
Turnhalle im PROGR, Speichergasse 4, Bern

Ticketaktion für Kulturschaffende

Oper, Konzert, Schauspiel – für CHF 15 ins Konzert Theater Bern!

Sa, 16.12., 10.00 Uhr – Krabat (Kindermärchen, ab 8 Jahren), Stadttheater
Sa, 16.12., 19.30 Uhr – Tschaikowsky (Konzert), Kursaal
Sa, 16.12., 19.30 Uhr – Der Verdingbub (Schauspiel), Stadttheater
Sa, 23.12., 19.30 Uhr – Die Irrfahrten des Odysseus (Schauspiel), Vidmar 1

Das Angebot gilt nur für Kulturbüro-Kund*innen und für Vorstellungen, die nicht ausverkauft sind (Annullation der Reservation ist möglich). Pro Person können maximal 2 Tickets/Vorstellung reserviert werden. Die Tickets müssen bis spätestens 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Kasse abgeholt und bezahlt werden. Melde dich bis 14 Uhr am Vorstellungstag telefonisch
(T: 031 312 32 72) oder persönlich beim Kulturbüro-Team oder bis Freitag um 14 Uhr für die Vorstellungen am Samstag und Sonntag. Billettreservationen sind nur während unseren Öffnungszeiten möglich (MO–FR 10–18.30H / SA 12–16H).

Ausschreibung Loufmeter 2018

Foto: Michèle Büschi

Loufmeter bringt einheimisches Modeschaffen auf die Gasse und raus aus den Ateliers. 40 Models und eine Band unterwegs in der Berner Altstadt. Berner Labels präsentieren ihre neusten Kollektionen.

Am Samstag, 26. Mai 2018, findet Loufmeter zum sechsten Mal statt. Zum Anlass gehören die Modeschau auf der Gasse, der Modeverkauf am Loufmeter-Tag sowie im Anschluss ein zweiwöchiger Loufmeter-Modeverkauf im Globus Bern City.

Für die Teilnahme können sich professionelle Modelabels aus dem Kanton Bern bewerben. Ein Newcomer-Label wird 2018 mit einem Startbeitrag der Berner Design Stiftung unterstützt.

Schicken Sie Ihr Dossier, inklusive Fotos der letzten sowie der neusten Kollektion, Lebenslauf, Verkaufsstellen, Webadresse und Kontakt an folgende Postadresse:

Loufmeter
Genossenschaft Migros Aare
Kulturprozent/Michaela von Siebenthal
Industriestrasse 20
3321 Schönbühl

Einsendeschluss: 23.12.2017 (Poststempel)

www.loufmeter.ch

NEU IM ANGEBOT

SmallHD 702 High Bright Monitor

Small HD 702B Aussenbereich 7 Zoll HDSDI/HDMI Monitor, 1920×1080, SDI/HDMI Crossconversion, 3D LUT.

Weitere Infos hier

Grossformatdrucker Canon ImageProGraf Pro-4000

Maximale Papierbreite: 44 Zoll.
Speziell für gewerbliche Fotografie, Fine Art und Proofing Bereich entwickelt.

Weitere Infos hier

Video-Monitor Atomos Shogun Inferno

Der Shogun Inferno ist ein mobiler, digitaler Recorder/ Monitor.

Weitere Infos hier

Zweite SONY PXW-FS5 Videokamera!

Handheld-Kamera, 4K-Super-35mm-Exmor-CMOS-Sensor, 4:2:0 mit 8 Bit im Long-GOP-Codec mit 100 Mbit/s. 4:2:2 mit 10 Bit im XAVC HD.

Weitere Infos hier

Das Kulturbüro Bern hat eine Facebook-Page. Like uns:

Nora Steiner: schwarzes Loch Nr. 14mehrplus

Ein schwarzes Loch gefüllt von der Idee, ein Phänomen malerisch festzuhalten, das zwar als physikalischer Vorgang existiert und beschreibbar ist, sich aber dem menschlichen Auge entzieht und die Vorstellungskraft übersteigt. In Nora Steiners Arbeiten fungiert das Loch als Denkfigur, das innerhalb eines festgesetzten Rahmens und Formates einen Resonanzraum für unzählbare Möglichkeiten eröffnet. Das Zirkulieren innerhalb scheinbarer Polaritäten und Grenzen – zwischen Wissen und Phantasie, Verdichtung und Leerstelle, Innen und Aussen – spielt dabei eine zentrale Rolle.

Diese Detailaufnahme entstammt eines Gemäldes mit dem Titel:

schwarzes Loch Nr. 14
Öl auf Leinwand
237,5 × 250cm
2011-2016

2016 zeigte sie die gesamte Werkgruppe von insgesamt sieben Leinwänden in der Kunsthalle Sankt Gallen.

Un trou noir rempli par l’idée de fixer par la peinture un phénomène, qui existe certes comme procédé physique et que l’on peut décrire, mais qui se dérobe à l’œil humain et qui dépasse l’imaginaire. Dans les travaux de Nora Steiner le trou fait office de concept qui ouvre, au sein d’un cadre et d’un format fixés, un espace de résonance pour d’innombrables possibilités. Circuler à l’intérieur de polarités et de limites apparentes – entre savoir et imagination, densité et vide, intérieur et extérieur – y joue un rôle essentiel.

Le détail photographié provient d’une peinture portant le titre suivant:

schwarzes Loch Nr. 14
Huile sur toile
237,5 × 250cm
2011-2016

En 2016, elle a exposé cet ensemble d’œuvres composé de sept toiles au total à la Kunsthalle de Saint-Gall.

www.norasteiner.ch